Über uns

Seit 2001 betreiben meine Mutter Lydia Brändlein und ich Martin Brändlein hier im Palais-Volkach unser Geschäft für  Kunsthandwerk und antike Möbel.

 

Beim Kunsthandwerk führen wir hochwertige Hersteller aus Deutschland und Europa. 

Dabei ist Lydia Brändlein federführend.

 

Ergänzend bieten ein breites Angebot an ausgewählten originalen antiken Möbeln aller Stilepochen.

Unser Schwerpunkt liegt bei Schellack polierten Möbeln des Klassizismus und des Biedermeiers. 

Dieser Bereich wird von Martin Brändlein geleitet. 

 

Wir freuen uns auf einen Besuch von Ihnen bei uns im Geschäft. 

 

Seit Sommer 2016 freuen wir uns, Ihnen hier im Palais eine fantastische Ferienwohnung mit tollen Stuckdecken und Intarsienboden anbieten zu können. Schauen Sie doch mal auf unserer Seite Palais-Volkach.de  

Geschichte Palais-Volkach

Unser Palais wurde nach neusten Erkenntnissen 1730 von der Familie Meissner als Wohn & Geschäftshaus , wohl auch zum Weinhandel, gebaut. Baumeister war ein Nachfolger des Würzburger Hofbaumeisters Josef Greising, in dessen Stil das Gebäude erbaut ist.

 

Im 19ten Jahrhundert diente das Palais als Königlich Bayrische Posthalterei.

 

Anfang des 20 igsten Jahrhunderts ging es in den Besitz der Dillinger Franziskanerinnen über und beherbergte unter anderem eine Kapelle, Schlafsäle,  sowie Teile der Klosterschule.

 

Im Jahr 2000 wurde das Palais von uns erworben und grundlegend saniert, so dass es seiner heutigen Nutzung als Wohn- und Geschäftshaus zugeführt werden konnte, und in seiner alten Pracht neu erstrahlt.